Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

News bis 26. Januar 2020

Nur noch wenige Tage: Meisterstücke




Meisterstücke — Vom Handwerk der Maler
Bis zum 19. Januar
Neues Ausstellungshaus, Ebene 0
Eintritt 10 €/5 €

Wussten Sie, dass Maler früher in Zünften organisiert waren und wie andere Handwerker zum Abschluss ihrer langen Ausbildung ihr Können mit einem Meisterstück beweisen mussten? Das HMF zeigt seine einzigartige Sammlung von Malermeisterstücken aus der Zeit vom 17. bis zum 19. Jahrhundert und vermittelt eine Vorstellung von der Ausbildung des Malers als zünftigen Handwerker bis zur Gründung von Kunstakademien wie die Städelschule. Bis zum 19. Januar haben Sie noch die Gelegenheit, diese außergewöhnliche Schau von Meisterstücken auch aus Nürnberg, Hamburg, Amsterdam, Paris u.a. zu sehen.

Hier erfahren Sie mehr

Wir empfehlen Ihnen Führungen mit den Kurator*innen der Ausstellung:

Mittwoch, 15. Januar, 19 Uhr: Dialogführung mit Kuratorin Danica Brenner und Gold- und Silberschmiedehandwerksmeister Johannes Hasselmann

Sonntag, 19. Januar, 12 Uhr: Kuratorinnenführung mit Danica Brenner

Für jede Führung (3 €) ist eine Anmeldung beim Besucherservice erforderlich:
+49 69 212-35154, Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr, oder besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


Upcycling verbindet! Nähen im Dialog





Design- und Nähworkshop im Stadtlabor mit dem Frankfurter Label Stich by Stich
Samstag, 25. Januar, 14 - 18 Uhr
Eintritt: 10 € inkl. Getränk


Die aktuelle Stadtlabor-Ausstellung „Kein Leben von der Stange — Geschichten von Arbeit, Migration und Familie“ zeigt, wie stark Weggehen und Ankommen das Leben eines Menschen, einer Familie und unsere Gesellschaft prägen. Jede Geschichte ist individuell, und grenzüberschreitende Lebenswege sind selten konventionell. Wer migriert, hat kein Leben von der Stange!

Am 25. Januar können Sie aus Ihrer alten Kleidung etwas Neues schaffen. Nehmen Sie an unserem Design- und Nähworkshop teil und lassen Sie sich von professionellen Schneiderinnen mit Fluchterfahrung anleiten. Bitte bringen Sie alte Kleidungsstücke mit und melden Ihre Teilnahme beim Besucherservice an: +49 69 212-35154, Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr, oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


Was erzählt Ihr Koffer?





Schreibwerkstatt mit Sewastos Sampsounis
Mittwoch, 15. Januar, 18.30 - 20 Uhr
Eintritt: 10 € inkl. Getränk

Das Historische Museum und der Größenwahn-Verlag rufen dazu auf, einem Koffer aus der Museumssammlung eine fantasievolle Geschichte zu geben. Werden Sie kreativ! Schreiben Sie Ihre Geschichte gemeinsam mit anderen Teilnehmer*innen mit professioneller Unterstützung während eines Schreibworkshops am 15. Januar, oder schreiben Sie Ihre Geschichte in Ruhe zuhause und reichen Sie diese bei uns im Stadtlabor ein. Die schönsten Geschichten werden veröffentlicht.

Für jeden Workshop ist eine Anmeldung beim Besucherservice erforderlich:
+49 69 212-35154, Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr, oder besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Hier erfahren Sie mehr


Spuk in der Goldenen Waage

Ensemble Hope

Premiere der exklusiven Event-Führung
Mittwoch, 22. Januar, 16 Uhr und 18 Uhr
Eintritt: 25 €

Ein Nachfahre Abraham van Hamels, des ehemaligen Besitzers der Goldenen Waage, übernachtet zurzeit in diesem Haus, um Nachforschungen zu seiner Familiengeschichte zu betreiben. Vielleicht erfährt er dabei mehr, als ihm lieb ist. Denn wer die Geister in der 'alten Hölle' (so hieß das Grundstück im Mittelalter) wieder erweckt, der wird sie so schnell nicht wieder los. Entdecken Sie eines der schönsten Fachwerkhäuser aus der Renaissance und lernen Sie die Familie van Hamel näher kennen. Bitte nehmen Sie sich vor den Geistern in Acht.

Eine Anmeldung beim Besucerservice ist erforderlich: +49 69 212-35154, Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr, oder besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


Jazz im Museum



HMF-Allstars mit den Down Home Percolators
Sonntag, 26. Januar, 11.30 Uhr
Eintritt: 21 €/19 € VVK/13 € ermäßigt

Die HMF-Allstars musizieren zum ersten Mal im neuen Jahr gemeinsam mit den Down Home Percolators. Erdig, pfeilgerade und mit viel Groove präsentieren Klaus "Mojo" Kilian und Bernd Simon traditionellen Blues der 20er bis 50er Jahre auf der Bluesharp und Gitarre. Lassen Sie sich musikalisch in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts entführen und genießen Sie dabei das Ambiente des Museums.


Das neue Viermonatsprogramm ist da!

Emil Mangelsdorff

Viele neue Veranstaltungen für Groß und Klein

Pünktlich zum neuen Jahr erschien das neue Viermonatsprogramm.
Verpassen Sie so keinen Termin und bleiben Sie top informiert. Schnappen Sie sich gerne ein Exemplar im Museum und planen Sie Ihren nächsten Besuch. Wir freuen uns auf Sie.


Neujahrskonzert im Museum



61. Mittagskonzert
Mit Mitgliedern des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters
Harald Pfeiffer, Sprecher
Mittwoch, 15. Januar, 12.30 Uhr 
Leopold-Sonnemann-Saal
Eintritt 8 €


Das Neujahrskonzert ist traditioneller Auftakt der Mittagskonzerte und stimmt mit Musik und Wort in besonderer Weise auf das neue Jahr 2020 ein. Mit augenzwinkerndem Blick auf die vielfältigen Stimmungen des Jahreswechsels wird diesmal ein Komponist im Mittelpunkt stehen, der ‒ obwohl als Künstler und Mensch stets originell und geistvoll-witzig ‒ für solche Anlässe (noch) gar nicht richtig entdeckt worden ist.

Die Mittagskonzerte im Museum finden in Kooperation mit der Romanfabrik statt.


Junges Museum



Dagegen! Dafür? Revolution. Macht. Geschichte.
Sonderausstellung des Jungen Museums
Für Familien mit Kindern ab 9 Jahren
Eintritt: 8 €/4 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei

In dieser Ausstellung sind der eigene Standpunkt, Kommunikation und Engagement gefragt. Denn es geht um Revolutionen und Protestbewegungen, Empörung über Ungerechtigkeiten und Auflehnung gegen Bevormundung. Dabei werden vier historische Ereignisse thematisiert: die Wahl zur Nationalversammlung, die Novemberrevolution, die Auseinandersetzung um den Bau der Startbahn 18 West und das Occupy Camp vor der Europäischen Zentralbank.
Noch bis zum 26. April 2020 haben Sie und Ihre Kinder die Möglichkeit die Sonderausstellung zu besuchen.

Hier erfahren Sie mehr


 Lichtbildvortrag im PMF



Frankfurts Ausdehnung nach Westen - Die Eingemeindung von Höchst 1928 und deren Auswirkungen

Vortrag mit Wolfgang Metternich
Mittwoch, 15. Januar, 19.30 Uhr
Porzellan Museum Frankfurt, Bolongarostraße 152, 65929 Frankfurt-Höchst
Eintritt frei! 


Die Zornesröte steigt den Höchstern heute nicht mehr ins Gesicht, wenn sie an die Eingemeindung der bis dahin selbständigen Kreisstadt nach Frankfurt im Jahr 1928 denken. Aber der Eingemeindungsvertrag und das zusammen mit ihm vereinbarte „Kommunale Programm“ haben sich damit nicht erledigt. Die Vertragsteile, die wichtige Rechte von Höchst und seinen Bürgern betreffen, haben immer noch Gültigkeit. Das hat im Verlauf der vergangenen 90 Jahre immer wieder zu Unmutsäußerungen geführt. Der Vortrag berichtet über die Eingemeindung und ihre Folgen, aber auch darüber, was die Kommune aus den damaligen Verträgen bis heute beachten muss.

Hier erfahren Sie mehr


Öffnungszeiten
Montag geschlossen
; Dienstag - Freitag 10 - 18 Uhr; Mittwoch 10 - 21 Uhr;
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 11 - 19 Uhr


Eintrittspreise 

Ab 1. Januar 2020: Schneekugel: 3 €/1,50 €
Dauerausstellungen: 8 €/4 € ermäßigt

Wechselausstellung: 10 €/5 € ermäßigt
Alle Ausstellungen: 12 €/6 € ermäßigt
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei!

Anmeldung und Besucherservice
Für jede Führung sowie für alle Kurse im Jungen Museum ist eine Anmeldung erforderlich!
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de
+49 69 212-35154
Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr


Bilder
Lukas, Schutzheiliger der Maler, in der Ausstellung Meisterstücke © HMF, Petra Welzel
Stadtlabor-Ausstellung Kein Leben von der Stange © HMF, Stefanie Kösling
Sewastos Sampsounis in der Stadtlabor-Ausstellung Kein Leben von der Stange © HMF, Stefanie Kösling
Die Goldene Waage © HMF, Jochen Ditschler, Frankfurt En Détail
Duo Filmdreh-Foto © Lavinia Gerster, mit freundlicher Genehmigung von Klaus Kilian
Cover des Viermonatsprogramms des Historischen Museums 2020-1 © HMF
Großes Knabenorchester Höchster Porzellane © HMF Uwe Dettmar
Ausstellung Dagegen im Jungen Museum © HMF, Stefanie Kösling
Einladung zum Empfang der Stadt Frankfurt anlässlich der Eingemeindung von Höchst am 4.4.1928, Foto: Wolfgang Metternich


Die Freunde & Förderer blicken hinter die Kulissen der Museumsarbeit und sind jederzeit über alle aktuellen Entwicklungen im Historischen Museum informiert.

Mehr Informationen zur Mitgliedschaft unter www.freunde-hmf.de

HMF-News bis 26. Januar 2020
Historisches Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 212-35599

info@historisches-museum-frankfurt.de
www.historisches-museum-frankfurt.de


                                                                      

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Historisches Museum Frankfurt
Dr. Jan Gerchow
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

069 212 35599
presse.hmf@stadt-frankfurt.de