Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

News bis 17. November 2019

 Ein Blick hinter die Kulissen


Meisterstücke Vom Handwerk der Maler
Mittwoch, 6. November, 19 Uhr
Dialogführung mit Restauratorin Anja Damaschke und Kurator Wolfgang P. Cilleßen
Eintritt: 10€ / 5€ + 6€ Führung

Wolfgang P. Cilleßen ist seit 2006 stellvertretender Direktor und Sammlungsleiter (Gemälde, Graphik, Skulptur) am Historischen Museum sowie Kurator der Ausstellung "Meisterstücke". Die Restauratorin Anja Damaschke restaurierte lange im Voraus die in der Schau präsentierten Gemälde.
Gemeinsam geben sie Einblick hinter die Kulissen und führen durch die Ausstellung.

Um Anmeldung wird gebeten unter +49 69 212-35154 oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Hier erfahren Sie mehr


 Geschichte Jetzt! Das neue Wir.


Das neue Wir. Warum Migration dazugehört. Eine andere Geschichte der Deutschen
Mittwoch, 6. November, 18.30 Uhr
Lesung mit Jan Plamper, Autor und Professor für Geschichte am Goldsmiths College der University of London
Moderation: Museumsdirektor Jan Gerchow
Leopold-Sonnemann-Saal
Eintritt: 4€ / 2€

Die neue Veranstaltungsreihe „Geschichte Jetzt!“ geht in die zweite Runde. Am 6.11. stellt Jan Plamper sein neues Buch vor „Das neue Wir. Warum Migration dazugehört. Eine andere Geschichte der Deutschen“ (Verlag S. Fischer, 2019). Das anschließende Publikumsgespräch moderiert Museumsdirektor Jan Gerchow.
Der Autor erzählt die deutsche Geschichte seit 1945 radikal anders: Aus- und Einwanderung gehören zur DNA unserer Republik. In der seit 2015 anhaltenden Migrationsdebatte leistet das Buch einen wichtigen Beitrag, denn es versachlicht durch historische Einordnung. Mitreißend lässt Jan Plamper die Erfahrungen der Menschen, die nach Deutschland kamen, zu einem Teil unserer gemeinsamen Geschichte werden.

Hier erfahren Sie mehr


 Möllner Rede im Exil


Es sprechen Idil Baydar und Angehörige der Familie Arslan
Sonntag, 17. November, 14 Uhr
mit Übersetzung ins Türkische, Flüsterübersetzung in Arabisch und Englisch
Leopold-Sonnemann-Saal
Eintritt frei!

Am 23.11.1992 starben Ayşe Yilmaz (14), Yeliz (10) und Bahide Arslan (51) eines gewaltsamen Todes durch einen rassistischen Brandanschlag in Mölln. Vier Jahre war die Möllner Rede Teil des offiziellen Gedenkens der Stadt. Seit jedoch die Familie die Redner*innen nicht mehr selbst aussuchen darf, findet die Rede im Exil statt – in diesem Jahr in Frankfurt am Main. Am 17.11. sprechen die Schauspielerin Idil Baydar und Mitglieder der Familie Arslan im Historischen Museum Frankfurt.

Hier erfahren Sie mehr


 Das jüdische Frankfurt  – Dialogführung


Frankfurt am Main – Zentrum von jüdischen Gelehrten und hebräischem Buchdruck
Mittwoch, 13. November, 19 Uhr
Dialogführung mit Kuratorin Anne Gemeinhardt und Ittai J. Tamari, Leiter des Zentralarchivs für die Erforschung der Geschichte der Juden
Eintritt: 8€ / 4€ + 6€ Führung

Bedeutende Rabbiner lebten in der Frankfurter Judengasse und machten die Stadt zur „Mutter aller Gemeinden“. Im Frankfurter Stadtteil Rödelheim druckte man 150 Jahre lang hebräische Gebetbücher. Nach der Shoah in Zeilsheim entstand mit jüdischen Überlebenden die jiddischsprachige Zeitung „Untervegs“.  Über jüdische Gelehrte und hebräischen Buchdruck in Frankfurt unterhalten sich Anne Gemeinhardt und Ittai J. Tamari beim Rundgang durch das Museum.

Um Anmeldung wird gebeten unter +49 69 212-35154 oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Hier erfahren Sie mehr


 Frankfurt und der Nationalsozialismus

Anbiederung und Aufarbeitung – Frankfurt und der Nationalsozialismus
Samstag, 9. November, 15 Uhr
Führung mit Fedor Besseler
Eintritt: 8€ / 4€  + 3€ Führung

In diesem thematischen Rundgang erläutert Fedor Besseler den Bezug vieler Ausstellungsstücke zum Nationalsozialismus. Es wird deutlich, wie schnell sich das vormals so liberale Frankfurt der NS-Ideologie anschloss. Städtische Ämter, Firmen und Forschungsinstitutionen waren in Rassenideologie, Krieg und Massenmord verwickelt. Es begegnen Ihnen persönliche Schicksale und Erinnerungen von Zeitzeugen des NS. Besonders eindrücklich sind die Exponate, die von der Zerstörung der Frankfurter Innenstadt durch die alliierten Luftangriffe zeugen, aber auch Beweisstücke aus den Frankfurter Auschwitz-Prozessen (1963-68).

Um Anmeldung für die Führung wird gebeten unter +49 69 212-35154 oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Hier erfahren Sie mehr


Werkstatt-Kurse im Jungen Museum


Druckwerkstatt-Kurs: Typografie
3-tägiger Werkstatt-Kurs, jeweils Mittwochs, 6., 13. und 20. November, 15 bis 18 Uhr
Für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Mit Lettern und Farbe werden im Handsatz eigene Texte gesetzt sowie Bilder gestaltet und auf verschiedene Medien und Formate gedruckt.


Schmuckwerkstatt-Kurs
3-tägiger Werkstatt-Kurs, jeweils Donnerstags, 7., 14. und 21. November, 15 bis 18 Uhr
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren

In der Schmuckwerkstatt entstehen unter fachkundiger Anleitung einer Goldschmiedin einzigartige Stücke. Die Kinder gestalten eigene Schmuckstücke aus unterschiedlichen Materialien.


Kunstwerkstatt-Kurs: Zeichnen, Acryl, Collage
3-tägiger Werkstatt-Kurs, jeweils Mittwochs, 6., 13. und 20. November, 18 bis 21 Uhr
Für Erwachsene

Vom Stillleben bis zu Stadtansichten reichen die Themen, die im Atelier unter fachkundiger Anleitung bearbeitet werden können. Lassen Sie Ihren kreativen Ideen freien Lauf!

Die Werkstatt-Kurse kosten 50€ inkl. Material für alle drei Termine.

Um Anmeldung für die Kurse wird gebeten unter +49 69 212-35154 oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


Hier erfahren Sie mehr


Sonntagsführung im Porzellan Museum

Weißes Gold aus Höchst – Die Geschichte der Höchster Porzellanmanufaktur von 1746 bis heute
Sonntag, 3. November, 15 Uhr
Führung mit Laura Grossbach
Porzellan Museum Frankfurt, Bolongarostraße 152, 65929 Frankfurt-Höchst
4€ / 2€ Eintritt, Führung frei!

Laura Grossbach führt Sie in die sagenumwobene Geschichte des weißen Goldes aus China ein. Wie kam es nach Europa? Seit wann wird das Porzellan in Höchst verarbeitet? Diese und andere Fragen werden in einem Rundgang für Besucher*innen beantwortet.

Um Anmeldung wird gebeten unter +49 69 212-35154 oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Hier erfahren Sie mehr



Öffnungszeiten
Montag geschlossen
; Dienstag - Freitag 10 - 18 Uhr; Mittwoch 10 - 21 Uhr;
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 11 - 19 Uhr


Eintrittspreise 

Dauerausstellungen: 8€ / 4€ ermäßigt
Wechselausstellung: 10€ / 5€ ermäßigt
Alle Ausstellungen: 12€ / 6€ ermäßigt
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei!

Anmeldung und Besucherservice
Für jede Führung und für jeden Werkstatt-Kurs im Jungen Museum ist eine Anmeldung erforderlich!
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de
+49 69 212-35154 
Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr


Bilder
Ausstellung Meisterstücke - Vom Handwerk der Maler © HMF, Petra Welzel
Autor und Historiker Jan Plamper © Andreas Labes

Cover "Die Möllner Rede in drei Sprachen" © Franziska Vaessen
Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Ittai Tamari
Ein Glasklumpen mit Zuckerschale und Porzellantasse erinnert an den Bombenkrieg © HMF, Stefanie Kösling
Druckwerkstatt, Typografie im Jungen Museum © HMF, Stefanie Kösling
Das Geheimnis des weißen Goldes im PMF © HMF, Stefanie Kösling


Die Freunde & Förderer blicken hinter die Kulissen der Museumsarbeit und sind jederzeit über alle aktuellen Entwicklungen im Historischen Museum informiert.

Mehr Informationen zur Mitgliedschaft unter www.freunde-hmf.de

HMF-News bis 17. November 2019
Historisches Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 212-35154 

info@historisches-museum-frankfurt.de
www.historisches-museum-frankfurt.de


                                                                      

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Historisches Museum Frankfurt
Dr. Jan Gerchow
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

069 212 35599
presse.hmf@stadt-frankfurt.de