Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

News bis 14. Juni 2019

Wie wohnen die Leute?



Neue Sonderausstellung im Stadtlabor

Die Ausstellung "Wie wohnen die Leute? Mit dem Stadtlabor durch die Ernst-May-Siedlungen" entstand in enger Zusammenarbeit mit vielen Stadtlaborant*innen. Nach einer schönen Eröffnung ist sie bis 13. Oktober im Bereich Frankfurt Jetzt! im neuen Ausstellungshaus, Ebene 3, zu sehen.

Hier erfahren Sie mehr


Bezahlbares Wohnen


Strategien im Neuen Frankfurt und heute
Diskussionsabend im Historischen Museum
Mit Ayşin Ipekçi, Conny Petzold, Gerd Kuhn und Markus Gwechenberger
Moderation: Anna Scheuermann
In Kooperation mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM)
Mi, 5. Juni 2019, 18.30 Uhr
Leopold Sonnemann-Saal


In den letzten Jahren sind die Mietpreise in Frankfurt stetig gestiegen. Bezahlbarer Wohnraum ist vielen Menschen nicht zugänglich. Wie werden diese Herausforderungen angegangen? Welche Wege kann es für ein sozial gerechtes Wohnen, ein „Neues Frankfurt“ in der Zukunft geben?
Darüber sprechen die Architektin Ayşin Ipekçi, Vorstandsmitglied des Bundes Deutscher Architekten Köln; Conny Petzold, u.a. Mitorganisatorin des Bündnisses Frankfurter Mietentscheid; Gerd Kuhn, u.a. Vorsitzender des Aufsichtsrats des Bau- und Heimstättenvereins eG in Stuttgart und Marcus Gwechenberger, Referent des Planungsdezernenten der Stadt Frankfurt. Die Moderation übernimmt die Architektin, Kuratorin und Autorin Anna Scheuermann.

Eintritt frei!

Hier erfahren Sie mehr


Vortrag


"Das habe ich getan..." Erinnern und Vergessen (machen) in der Frankfurter Geschichte der Hirnforschung
Vortrag von Gerald Kreft, Neurologisches Institut (Edinger Institut)
Mittwoch, 12. Juni, 18 Uhr
Leopold Sonnemann-Saal

Mit Ludwig Edinger und der 1917 durch ihn gegründeten Stiftung wurde Frankfurt zu einem wichtigen neurowissenschaftlichen Zentrum. Der Soziologe und Medizinhistoriker Gerald Kreft befasst sich in seinem Vortrag mit der deutsch-jüdischen Geschichte der Hirnforschung in Frankfurt am Main. 

Eintritt: 4€ / 2€ ermäßigt

Hier erfahren Sie mehr


Vergessen - Warum wir nicht alles erinnern


Das Vergessen erinnern
Vergessen ist lebenswichtig! Wir schreiben Memos oder lassen uns von unserem Smartphone an Termine erinnern, die wir andernfalls zu vergessen glauben. Trotzdem vergessen wir. „Mir liegt es auf der Zunge“, oder „Es ist mir entfallen!“ Und wir ärgern uns. Bei näherem Hinschauen bedeutet unser Vergessen jedoch einen Zuwachs an Wissen. Wie das funktioniert, erklärt Kuratorin Jasmin Alley:

Kuratorinnenführung mit Jasmin Alley
Sa, 08. Juni 2019, 15 Uhr
Hier erfahren Sie mehr
Eintritt: 10 €/5 € ermäßigt + 6€ Führung

Führungen für Gruppen können Sie jederzeit über unseren Besucherservice buchen: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


Letzte Vorstellung: Weisse Flecken


Jugenperformance in der Ausstellung
"Vergessen - Warum wir nicht alles erinnern"

In Kooperation mit dem Jungen Schauspiel Frankfurt
Fr, 14. Juni 2019, 19.30 Uhr

Anhand ausgewählter Objekte der Ausstellung »Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern« befragt das junge Ensemble in einer berührenden Performance das Erinnern und Vergessen.
Die persönlichen Perspektiven und die mal spielerische, mal ernste Herangehensweise der Jugendlichen an die Thematik eröffnen dem Publikum einen gemeinsamen Gedankenraum und die Möglichkeit, die Werke der Ausstellung aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Eintritt: 15 €/10 € ermäßigt unter:
https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/premieren/weisse-flecken/ 

Hier erfahren Sie mehr


Das Junge Museum im Juni


Minikurse für Kinder von 9 bis 12 Jahren
Schmuckwerkstatt
Jeweils Samstag 1. Juni, 8. Juni und 15. Juni 2019
von 15 bis 18 Uhr
Gebühr: 50€ inkl. Material für alle 3 Termine


Vom Entwurf zur fertigen Kette: Im Minikurs „Schmuckwerkstatt“ entstehen unter fachkundiger Anleitung einer Goldschmiedin einzigartige Schmuckstücke. Nach einer Einführung in Materialkunde und Entwurfszeichnungen fertigen die Kursteilnehmer*innen eine Kette samt Anhänger, der aus Messing ausgesägt wird. Auch Buttons, Ohrhänger oder Armreifen aus Biegedraht werden gestaltet – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Minikurse für Erwachsene
Kunstwerkstatt - Zeichnen, Acryl, Collage
Jeweils Mitwoch 12. Juni, 19. Juni und 26. Juni 2019

von 18 bis 21 Uhr
Gebühr: 50€ inkl. Material für alle 3 Termine

Vom Stillleben bis zu Stadtansichten reichen die Themen, die im Atelier unter fachkundiger Anleitung bearbeitet werden können. Ausprobieren und kreative Ideen umsetzen stehen im Mittelpunkt.

Anmeldung unter +49 (0) 69 212 35154 oder
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de 


Hier erfahren Sie mehr


Porzellan Museum Frankfurt


Rosen, Tulpen und Vergissmeinnicht -
Blumenmalereien auf Höchster Porzellan

So, 9. Juni 2019, 15 Uhr
Porzellan Museum Frankfurt, Bolongarostraße 152, 65929 Frankfurt-Höchst

Im 18. Jahrhundert gehören Blumen zu den häufigsten und beliebtesten Dekoren auf Höchster Porzellan. Vorlagen und Anregungen bekommen die Maler aus der Stilllebenmalerei des 17. Jahrhunderts und aus Blumenbüchern, wie von Maria Sibylla Merian. Besondere Wertschätzung genießen die Tulpen, für die eigene Vasen entworfen werden.
Bei den Höchster Blumensträußen unterscheidet die Darstellung zwischen europäischen Blumen, wie z.B. Rosen, Päonien, Tulpen, Federmohn und Primeln, und sogenannten „indianischen Blumen“, die stilisierte Blüten in ostasiatischer Manier wiedergeben. Zuweilen sind sie auch Sinnbilder für Gefühle, wie bei den Vergißmeinnicht.
Entdecken Sie bei einer öffentlichen Führung mit Laura Grossbach die vielfältige Blumenpracht auf Höchster Porzellan!

Eintritt: 4€ / 2€ ermäßigt
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt!

Hier erfahren Sie mehr


Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Montag geschlossen
; Dienstag - Freitag 10 - 18 Uhr; Mittwoch 10 - 21 Uhr;
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 11 - 19 Uhr


Eintrittspreise 

Dauerausstellungen: 8€ / 4€ ermäßigt
Wechselausstellung: 10€ / 5€ ermäßigt
Alle Ausstellungen: 12€ / 6€ ermäßigt
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei!

Anmeldung und Besucherservice
Für jede Führung sowie für alle Kurse im Jungen Museum ist eine Anmeldung erforderlich!
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de
+49 (0) 69 212 35154
Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr


Bilder
Stadtlaborantinnen © HMF, Stefanie Kösling
Niederad Bruchstraße, 1927 © HMF, Horst Ziegenfusz
Lovis Corinth, Portrait Prof. med. Ludwig Eidinger, Frankfurt am Main, 1909,
Öl auf Leinwand © HMF, Horst Ziegenfusz
Ausstellungseröffnung Vergessen © HMF, Stefanie Kösling
Zick-Zackhause Stadtmodell © HMF, Stefanie Kösling
Jugendperfomance Weisse Flecken © HMF, Jessica Schäfer
Acrlymalen © HMF, Uwe Dettmar

Kaffeeservice, Manufaktur Höchst © HMF Uwe Dettmar


Die Freunde&Förderer blicken hinter die Kulissen der Museumsarbeit und sind jederzeit über alle aktuellen Entwicklungen im Historischen Museum informiert.

Mehr Informationen zur Mitgliedschaft unter www.freunde-hmf.de

HMF-News bis 14. Juni 2019
Historisches Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 212 35599

info@historisches-museum-frankfurt.de
www.historisches-museum-frankfurt.de


                                                                      

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Historisches Museum Frankfurt
Dr. Jan Gerchow
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

069 212 35599
presse.hmf@stadt-frankfurt.de